GRK 2475: Cyberkriminalität und Forensische Informatik

Cyberkriminalität wird angesichts der wachsenden gesellschaftlichen Bedeutung der Informationstechnologie zu einer immer größeren Bedrohung. Gleichzeitig bieten sich neue Möglichkeiten der Strafverfolgung, wie etwa automatisierte Datensammlung und -auswertung im Netz oder Überwachungsprogramme. Doch wie geht man mit den Grundrechten der Betroffenen um, wenn „forensische Informatik“ genutzt wird? Das GRK „Cyberkriminalität und Forensische Informatik“ bringt Expertinnen und Experten der Informatik und Rechtswissenschaften zusammen, um das Forschungsfeld „Strafverfolgung von Cyberkriminalität“ systematisch zu erschließen.

Thors­ten Holz is a pro­fes­sor in the Fa­cul­ty of Elec­tri­cal En­gi­nee­ring and In­for­ma­ti­on Tech­no­lo­gy at Ruhr-Uni­ver­si­ty Bo­chum and Co-Spo­kes­per­son of the Clus­ter of Ex­cel­lence "CASA - Cyber Se­cu­ri­ty in the Age of Lar­ge-Sca­le Ad­ver­sa­ries" (with C. Paar and E. Kiltz). In...

This year’s traditional joint meeting of the German RTGs in Computer Science will take place on Monday, May 31, 2021 and Tuesday, June 1, 2021 and is organized by RTG 2475 (Cybercrime and Forensic Computing). The final schedule is now available and the traditional proceedings with short abstracts of...

Als lockere Fortsetzung der Ringvorlesung aus dem vergangenen Semester veranstaltet das GRK 2475 im Sommersemester eine Reihe von Gastvorträgen mit spannenden Themen aus dem Bereich der Cyberkriminalität und der Forensischen Informatik. Den Beginn macht Eric Hilgendort (Universität Würzburg) am 13.4...